Aus- und Fortbildungszentrum für Erste-Hilfe, Notfallmedizin & Pflege

Unsere Tätigkeit vermittelt Ihnen Sicherheit

 

Beschreibung: 

-      Der Sanitäter ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den Ersthelfern und dem Rettungsdienst, wobei dieser schon als Bestandteil des Rettungsdienstes anzusehen ist. Er übernimmt vor Ort die Erstversorgung und unterstützt den Rettungsdienst.

-      Sanitäter werden hauptsächlich bei Sanitätsdiensten von zum Beispiel Veranstaltungen eingesetzt. Zusätzlich können diese auch als „Helfer vor Ort“ eingesetzt werden, um das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken. 

-      Der Sanitäter ist in der Lage „erweiterte Erste-Hilfe Maßnahmen“ durchzuführen. Hierzu zählen zum Beispiel: 

§ Erweiterte Kenntnisse der Anatomie

§ Krankheits- und Verletzungslehre

§ Lebensbedrohliche Situationen erkennen

§ Stabile Seitenlage

§ Reanimation im Team mit Defibrillator

§ Larynxintubation

§ Umgang mit Sauerstoff

§ Und vieles mehr!

 

Voraussetzung:

-      Erste-Hilfe Grundausbildung (min. 9UE)

(Kann vor/in dem Kurs bei uns erworben werden)

 

Kursdauer:

-      San A/B: 48 UE (5 Tage)

-      San C: 80 UE (8 Tage)

-      Einsatzsanitäter (Rettungshelfer NRW): San C + 20 Stunden Praktikum (RTW/KTW)

-      Als Teilzeit- und Vollzeitkurs möglich (z.B.: Werktags oder Wochenendmodell)

 

-      Der Kurs schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab

-      Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreich abgeschlossenem Kurs eine Teilnahmeurkunde

 

Lehrgangsleiter:

-      Timo Pagelsen:

o  Dozent Notfallmedizin mit knapp 10 Jahren Erfahrung

o  Intensivkrankenpfleger

o  ACLS-Provider der American Heart Association 

o  Erste-Hilfe Ausbilder

o  Ausbilder Betriebssanitäter

o  Einsatzleiter im Sanitätsdienst

       

Lehrgangsgebühren:

-      San A/B:          300€

-      San C:             450€

-      In den Kosten enthalten sind:

o  Lehrbuch (LPN San)

o  Schreibblock mit Stift

o  Ausbildung mit modernstem Material (Patientensimulator)

o  Sehr hoher Praxisanteil („Aus der Praxis für die Praxis“)

o  Die wichtige Prise Humor

o  Und vieles mehr!

 

Auszug der Kursinhalte:

-      Anatomie & Physiologie

-      Algorithmen im Rettungsdienst

-      Notruf

-      Lebensbedrohliche Störungen von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf

o  Umgang mit Atemwegshilfen (z.B.: Beatmungsbeutel / Tuben)

o  Reanimation (Einzeln und im Team) mit Defibrillator

-      Schädel-Hirn-, Poly-, Thorax- und Bauchtrauma

-      Thermische Schäden

-      Infektionskrankheiten

-      Gynäkologische Notfälle

-      Unfälle mit Gefahrstoffen/Vergiftungen

-      Rettung und Transport

-      Akute Erkrankungen der Gefäße

o  Z.B.: Schlaganfall

-      Diabetes mellitus

-      Schockbekämpfung

-      Stromunfälle

-      Knochenbrüche

-      Herzkrankheiten

-      Allgemeine Notfälle

   

Bei Fragen und/oder anderen Anfragen melden Sie sich gerne bei uns!

 

Tel.:           0173/723 47 40

 

Mail:         info@dozent-notfallmedizin.de

 

Web:         www.dozent-notfallmedizin.de